Daten & Fakten

Eine in fast 100 Jahren Firmengeschichte konsequent umgesetzte Unternehmenspolitik des kontrollierten, eigen finanzierten Wachstums sichert der STEINHAUS GmbH heute nicht nur eine gesunde wirtschaftliche Basis, sondern auch eine beeindruckende weltweite Präsenz.

Die STEINHAUS GmbH gehört zu einer Unternehmensgruppe, die in über 50 Unternehmen weltweit ca. 3.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Rationelle Fertigungsmethoden, moderne Betriebsanlagen, eigene Produktentwicklungen sowie eine leistungsstarke Vertriebsmannschaft im Innen- und Außendienst mit einer Vielzahl von in- und ausländischen Partnern sind Garanten für zuverlässige Qualitätserzeugnisse und kompetente fachliche Betreuung für unsere Kunden in über 50 Ländern der Welt.

Das STEINHAUS Lieferprogramm umfasst neben Siebböden aus Kunststoff, Gummi und Stahl, Spaltsiebböden, Fördergurte und Anlagen aus Draht und Kunststoff, Luftfedersysteme,  sowie Filtermittel aus Stahl, Kunststoff und textilen Faserstoffen. Darüber hinaus liefern wir Prozess Equipment wie Zyklone, Schlammpumpen und Wendelscheider.

Die Herausforderungen des globalen Weltmarktes sehen wir als Chance für eine weitere positive Unternehmensentwicklung im Dialog mit unseren Kunden.

Gründungsjahr:
1922
Geschäftsführer:
Christian Steinhaus
Mitarbeiter:
153
Standorte weltweit:
> 50
Wilhelm Heinrich

History

1922

Trotz ungünstiger Umstände - Die Ruhrbesetzung lag in der Luft, Reparationszahlungen hatten die deutsche Wirtschaft erheblich geschwächt und eine Inflation unbekannten Ausmaßes wurde erwartet – gründet Wilhelm Heinrich Steinhaus die Firma STEINHAUS Eisen-, Metall- und Drahtindustrie GmbH, Mülheim a.d. Ruhr

Wilhelm Heinrich

History

1923 - 1959

Die Anfangsjahre sind geprägt von stetigen Erweiterungen und der Eigenfertigung. 1937 geht die STEINHAUS GmbH einen Kooperationsvertrag mit der Firma Rösler Draht AG ein, die Eigenfertigung am Produktionsstandort Bergisch-Gladbach beginnt im Jahr 1944. 1951 übernimmt STEINHAUS die Firma Giesen & Co. GmbH, der Umzug in das jetzige Verwaltungsgebäude in Mülheim Speldorf erfolgt im Jahr 1956.

Wilhelm Heinrich

History

1960 - 1979

Nach dem Tode von Wilhelm Heinrich Steinhaus im Jahr 1960 wird die Unternehmensgruppe zunächst von seiner Ehefrau geleitet und später von einer Holding geführt. Doch auch nach dem Tod des Gründers entwickelt sich die STEINHAUS GmbH erfolgreich weiter. So erfolgt z.B. die Einführung von Polyurethan Siebböden in die Klassiertechnik im Jahre 1968, gefolgt von der Weltpremiere des ersten Systemsiebbelages aus Polyurethan unter dem Namen KOMBIPLAST in 1976.

Im Jahr 1974 tritt Robert Steinhaus, Großneffe des Gründers, in die Geschäftsführung des Unternehmens ein. Aufbauend auf das Unternehmenskonzept seines Großonkels leitet er mit großem Engagement die Phase einer verstärkten internationalen Ausrichtung des Unternehmens ein.

Wilhelm Heinrich

History

1980 – 1999

Die 80er und 90er Jahre sind geprägt von Innovation und Wachstum. STEINHAUS erweitert und verfeinert sein Produktionsprogramm. Die OPTIMA Produktreihe wird eingeführt und ausgebaut. So werden OPTIMA Schweißspaltsiebe schnell in allen Bereichen eingesetzt, auch als Trocknerböden mit höchsten Qualitätsanforderungen für die internationale Pharmaindustrie.
Mit der Übernahme einer weiteren internationalen Firmengruppe und dem Beginn langjähriger Lieferungen von Spezialsiebbelägen für ein großes Staudamm Projekt in China, setzt sich auch die weltweite Ausrichtung des Unternehmens weiter fort.

Pünktlich zum 75 jährigen Firmenjubiläum in 1997 wird mit der Markteinführung des UNI2000 Systemsiebbelags aus Polyurethan die Produktionspalette noch einmal erweitert.

Wilhelm Heinrich

History

2000 – 2009

Im Jahr 2001 zieht Robert Steinhaus sich nach Vollendung seines 65. Lebensjahres aus der Geschäftsführung zurück. Er steht dem Unternehmen aber auch weiterhin beratend zur Seite. Sein Sohn, Christian Steinhaus tritt im Jahr 2006 in 4. Generation in die Geschäftsführung der STEINHAUS GmbH ein.

Am Firmenkonzept ändert sich indes nichts, Innovation und Wachstum.

Zusätzliche deutsche Produktionsfirmen werden erworben. Und durch die Inbetriebnahme einer Wasserstrahlschneidanlage für die Schweißspaltsiebfertigung kann die Produktion ausgebaut werden. Auf diese Weise können verschiedene OPTIMA Großaufträge für die internationale Brauereiindustrie realisiert werden.

Wilhelm Heinrich

History

2010 – 2018

Im Jahr 2013 ist es STEINHAUS möglich, als einziger Hersteller weltweit und unter Beibehaltung der bekannten Qualitätsstandards, gewalzte Backgurte in Breiten bis 1.800 mm zu fertigen.

In den Folgejahren wird das Produktionsprogramm um das Luftfedersystem „LuCoTec“ erweitert.

Als Teil einer Gruppe mit über 50 Unternehmen mit 3.000 Mitarbeitern weltweit ist die STEINHAUS GmbH strategisch außergewöhnlich gut aufgestellt. Die Herausforderungen des globalisierten Weltmarktes begreifen wir als Chance für eine weitere positive Unternehmensentwicklung.

Wilhelm Heinrich

History

2019 – Heute

Zu Beginn des Jahres 2019 wird das aktuell jüngste Mitglied der Firmengruppe gegründet: Die Multotec GmbH. Diese hat das Ziel, die durch das südafrikanische Schwesterunternehmen Multotec hergestellten Produkte nach Europa zu bringen. Dabei dient der neue Standort im hessischen Mörlenbach insbesondere als Technologie- und Logistikzentrum.

Copyright © Steinhaus GmbH | Kontakt | Impressum | Datenschutz